Kupfer-Destillierkolben Rückflusssystem

Dieser tradtionelle Topf benötigt hohe Temperaturen, was bedeutet dass das Endprodukt einen bestimmten Anteil Wasser und einen niedrigeren Alkoholgehalt haben wird, was ihn sicherer für den Konsumenten macht. Dieser Prozess, der üblicherweise in Europa genauso wie in anderen Teilen der Welt verwendet wird, ist als einfacher Prozess bekannt, um...

Dieser tradtionelle Topf benötigt hohe Temperaturen, was bedeutet dass das Endprodukt einen bestimmten Anteil Wasser und einen niedrigeren Alkoholgehalt haben wird, was ihn sicherer für den Konsumenten macht. Dieser Prozess, der üblicherweise in Europa genauso wie in anderen Teilen der Welt verwendet wird, ist als einfacher Prozess bekannt, um Whisky, Armagnac, und andere Spirituosen herzustellen. Wenn man die Reinheit des Alkohols erhöhen möchte, ist es nötig eine zweite oder dritte Destillation durchzuführen. Da Ende des neunzehnten Jahrhunderts die Rückflusssäule eingeführt wurde, ist es möglich mehrere Destillationen auf einmal durchzuführen und ein reineres Endergebniss zu erhalten. Zu der Zeit revolutionierte diese Säule die Herstellung vieler Erdöl- und Chemie-Produkte, die wir noch heute verwenden.     

Da einige der weniger flüchtigen Komponenten verdampfen, kann die Destillation die Substanzen mit ähnlichen Siedepunkten nicht trennen, um eine höhere Reinheit zu erhalten. Um diese Reinheit zu erhalten, müssen wir mehrere Destillationen durchführen, den austretenden Dampf hinzufügen, ihn kondensieren, den Destillierkolben reinigen und wieder in Betrieb nehmen. Aus diesem Grund müssen die Destillatoren zwei oder drei Destillationen durchführen, um 80% Alkohol zu erhalten. Die Rückflusssäule erlaubt, dass dies kontinuierlich geschieht (der sogenannte fraktionierte Destillierprozess). Der Rückfluss führt Teil des Kondensats in die Säule um dem destillierten Produkt Reinheit zu geben. Die Reinheit  wird während der Destillation verbessert, und verhindert das der Dampf sich mit einigen Flüssigkeiten bei einer niedrigen Temperatur vermischt.  

Unser Al-Ambiq® - Destillierkolben mit Rückflusssäule enthält einen Kupfertopf mit Schweissverbindungen und eine hohe Säule (die Rückflusssäule), welche einen Kondensator enthält. Wenn Sie den Deckel, der sich im Oberen der Rückflusssäule befindet, abnehmen, können Sie ein Silikongummi und ein Thermometer, welches mitgeliefert wird, einführen und Ihnen so ermöglicht, die genauen Schnittpunkte zwischen den Köpfen, Herzen und Hintern (die Endreste) zu kontrollieren. Das Wassersystem wird nicht nur für den Kondensschlauch benutzt, sondern kommt auch in direkten Kontakt mit der Rückflusssäule.           

Die Dämpfe fangen an sich in der ersten Dampfkammer zu sammeln. Danach steigen Sie zur Rückflusssäule auf. Sobald diese Dämpfe in Kontakt mit der kalten Oberfläche kommen, die durch den Einlass des Wassers in der Basissäule erzeugt wird, verdampfen die weniger flüchtigen Dämpfe und fallen in den Topf. Dieser Prozess ist als Vorverfeinerungsprozess bekannt. Die Dämpfe steigen in der Rückflusssäule weiter auf und verdampfen auch wegen der niedrigen Temperaturen der Säule weiter und die Flüssigkeit fällt kaskadenartig in den Kessel, wo sie sich mit den dort erzeugten Dämpfen vermischen. Der Rückfluss hilft bei der Reinigung der aufsteigenden Dämpfen und erhöht ihre Reinheit. Die Destillierkolben mit einer grösseren Rückflusssäule haben zwei Vorverfeinerungsprozesse; eines an der Basis der Rückflusssäule, wo sich der Wassereinlass befindet und eines an der Oberseite der Säule, wo sich der Wasserauslass befindet und das Wasser in Kontakt mit der Säule kommt und mehr Kondensation der auftretenden Dämpfe erzeugt.   

Das professionelle System mit Destillationssäule (Kontinuierlicher Destillierprozess) hat eine Reihe von Verfeinerungs-Tellern an der Rückflusssäule um die Reinheit zu erhöhen. Diese Verfeinerungs-Teller sind eine Art Platte, über denen die Flüssigkeit fliesst und das Gas durch die hier bestehenden Löcher dringt. Da einige weniger flüchtige Komponente verdampfen, kondensieren diese Platten, welche niedrigere Temperaturen haben je näher wir in der Nähe der Oberseite der Säule kommen, die weniger flüchtigen Komponenten. Die Anzahl von Platten ist entscheidend für die Bestimmung der Reinheit. Je mehr Platten wir in der Säule haben, um so grösser wird die Reinheit des Destillats sein. Eine grosse Anzahl von Platten benötigen mehr Energie. Es gibt eine gewisse Schwierigkeit beim Design und bei der Konstruktion der Platten, welche nicht empfehlenswert für die Kolumnen mit einem Durchnitt unter 30cm sind. Wir empfehlen daher unsere kompakte Rückflusssäule, deren Füllung (nicht mitgeliefert) zufällig oder sorgfältig in der Rückflusssäule platziert werden kann. 

Die ideale Höhe der benötigten Füllung um den gleichen Effekt einer idealen Platte zu produzieren, wird HETP genannt - Height Equivalent to a Theoretical Plate (Gleichwertige Höhe einer theoretischen Platte). Die kleineren HETPs sind besser als die grösseren, was bedeutet dass Sie für die gegebene Höhe einer Säule (z. B. eine von einem Meter) am Ende mit mehreren Platten auskommen können; zum Beispiel zwei Teller (87º Reinheit) wenn die HETP 0,5 Meter hat; aber vier Teller (92º Reinheit) wenn die HETP 0,25 Meter beträgt. Wenn Sie keine genaue Anzahl theoretischer Platten haben ist es kein Problem, führen Sie eine proportionale Füllung anhand der präsentierten Zahlen aus.       

Um die HETP für Ihren Destillierkolben zu berechnen, schauen Sie sich bitte die Webseite

http://www.homedistiller.org/refluxdesign.htm#help an. Hier können Sie alle nötigen Informationen finden, um die Reinheit des Dampfes zu berechnen.

Schauen Sie sich auch http://www.5continentsusa.com/cer-pack.htm an, um sich über die verschiedenen kommerziellen Füllungs-Formen zu informieren. Für einen Destillator ist es leichter, wenn er für die Füllung Stahlwolle benutzt (Edelstahl oder Kupfer) anstatt die Säule mit kleinen Marmor-Stücken, Edelstahl-Schrauben, kleinen Raschig-Keramik-Ringen oder mit Kupferwolle (die immer eine Alternative sind) zu füllen, da Sie so auch die Notwendigkeit haben werden sie häufiger zu reinigen (z.B. nach allen 20 Liter Destillats), zudem bekommt er so auch eine höhere Reinheit.

Um die Füllung der Säule unserer Destilliersysteme auszuführen, müssen Sie nur das obere Ende der Rückflussäule entnehmen, welches nicht geschweisst ist, und sie mit den Materialien Ihrer Wahl füllen. Je nach Durchmesser der Säule, können kleinere Objekte einen grösseren Effekt produzieren. Sie müssen aber vosichtig sein, um die Säule nicht zu verstopfen, es ist erforderlich dass sie genug Platz hat, damit das Gas und die Flüssigkeit um die Elemente der Füllung fliessen. Die Füllungselemente haben auf der Basis höhere Temperaturen als auf der Oberseite der Säule. Sobald die Dämpfe in Kontakt mit den Füllungsmaterialien kommen, werden die weniger flüchtigen Materialien, die auch einen niedrigeren Siedepunkt haben, kondensieren und abfallen. Danach wird diese Flüssigkeit wieder verdampfen und der erzeugte Dampf ist reich an stärkeren, flüchtigen Komponenten. Das Füllungsmaterial bewirkt, dass das mittlere Destillat in dem Bereich bleibt, wo er von aufsteigenden, heissen Dämpfen beschichtet werden kann, woraus man dann stärkere, flüchtige Materialien gewinnen kann. Letztendlich, wenn die Dämpfe das Füllungmaterial überholen und in Kontakt mit der Oberseite des Kühlungsrohrs kommen (Modelle über 25 Liter), werden die Verunreinigungen nochmals entfernt und man erhält so reineren Alkohol bis zu 90%.

Je grösser die Säule ist, um so mehr Rückfluss wird sich bilden und das Endprodukt wird reiner, da es genug Platz gibt, damit sich die Flüssigkeit und der Dampf vermischen können. Auf diese Weise werden Sie eine saubere und reine Destillation erhalten, die ideal für die Kombination mit Aromen ist.          

Nützliche Informationen: Beim Kauf dieses Destillierkolbens hat der Kunde zwei Optionen. Der Erwerb des Destillierrückfluss-Sets enthält den Topf des Destillierkolbens, den Schwanenahls, einen Kondensbehälter und eine Rückflusssäule, was die Funktion als Destillierkolben mit einer Rückflusssäule oder als traditioneller Destillierkolben ermöglicht. Mit der Rückflusssäule können Sie jede Art von Frucht oder anderes organisches Material destillieren, mit dem Ziel Alkohol mit einer hohen Reinheit und wenig Aroma zu erhalten. Folglich können Sie Ihrem Destillat, welches einen hohen Reinheitsgrad hat, ein Aroma nach Ihrem Geschmack geben. Dafür müssen Sie eine neue Destillation im traditionellen Destillierkolben ausführen und z.B. Eiche zufügen. 

Auf dieser Webseite können sie alle Basisinformationen über die verschiedenen Destillierprozesse finden, genauso wie die verschiedenen Sicherheitshinweise, die man bei der Benutzung von jedem Modell beachten sollte. Sie können hier auch eine kleine Bildergalerie mit erläuternden Texten über die Portugiesische Erfahrung mit Schnaps (Branntwein) Destillation finden, die den Neuankömmligen dieser Kunst helfen kann.   

Die einzelnen Teile des Destillierkolbens wurden passend hergestellt, um alle Dämpfe zu dichten (bis zum kegelförmigen Schwanenhals). Allerdings ist es normal nach einigen Nutzungs-Jahren eine Fuge zwischen dem Kupfertopf und dem Schwanenhals zu finden, welche es zu versiegeln gilt, damit es keine Verdampfungen geben kann. Dies kann man durch eine einfache Dichtungstechnik machen.                 

Da diese Produkte aus dickeren Kupferplatten hergestell werden, sind sie nur in unserer Premium-Produktlinie verfügbar.

Mehr
Zeige 1 - 8 von 8 Artikeln
Zeige 1 - 8 von 8 Artikeln