Schweiss-verbindungen

Welding belly of alembic copper stillDiese Technik, welche für die Verbindung von metallischen Stücken verwendet wird, wird durch Hitze gemacht. Diese wurde durch die Mühe und Anstrengung, die beim Umgang mit Eisen aufgebracht werden, damit dieser nützliche Formen bekam, entdeckt. Die Schweisstechnik, welche die Verbindung des Metalls erfordert, wurde wegen der Notwendigkeit, eine dauerhafte Verbindung von grossen Stahlplatten zu erhalten, entwickelt.

Die Schweissung durch Gas, die Bogenschweissung und die Schweissung durch Widerstand wurden am Ende des 19. Jahrhunderts entwickelt. Der erste wirkliche Versuch Schweissprozesse in Serie durchzuführen wurde während des 1. Weltkriegs unternommen. 1916 wurde die Oxiacetylen Schweissung – eine Mischung von Acetylen (gasförmiger Kohlenwasserstoff) und Sauerstoff, die eine sehr heisse Flamme produziert, was optimal ist um eine Schweissung auszuführen –  entwickelt und die Schweisstechniken die damals angewendet wurden, werden noch heute verwendet.

Die geschweissten Destillierkolben benötigen Kupfer mit einer grösseren Dicke und, im Gegensatz zu Konstruktionen mit Nietverbindungen, sind die drei Teile die den Topf zusammensetzen, mit Messing geschweisst (siehe Schweissung), so dass man die Verwendung eines Lösungsmittels aus Leinsamenöl vermeidet, um diese Teile wasserdicht zu halten. Die geschweissten Bereiche werden danach gehämmert, damit das Kupfer seinen Widerstand und Stärke wiedergewinnt.

Bevor Sie Ihren Destillierkolben zum ersten Mal verwenden, führen Sie eine Destillation mit reinem Wasser durch (siehe Reinigung & Behandlung).

Nach dem Kauf wird Ihnen eine Broschüre mit allen Reinigungsprozessen und detaillierten Basishinweisen gesendet.