Armagnac

Der Armagnac wird im Südwesten Frankreichs, der Gascogne Region, Land des legendären D’Artagnan hergestellt, wo er das milde mediterrane Klima geniesst. Der Armagnac ist der älteste, französische Brandy.

Der Armagnac ist aus Weinen, die von den Römern nach Frankreich gebracht wurden und aus den Destillierkolben, die von den Mauren eingeführt wurden, entstanden. Im 15. Jahrhundert wurde der Armagnac Schnaps für medizinische Zwecke, im Kampf gegen Epidemien, die es zu dieser Zeit überall gab, verwendet. Erst im 17. Jahrhundert hat man angefangen, ihn als ein alkoholisches Getränk zu geniessen.

Der Armagnac wird exklusiv nur mit französischen Trauben aus dem Departement Gers destilliert. Dieser Schnaps kann nur in einer von drei Regionen hergestellt werden: Bas Armagnac (Region, wo der beste Armagnac hergestellt wird), Tenarèze und Haut Armagnac. Je nach Herstellungsort präsentiert der Armagnac verschiedene Eigenschaften: der in Bas Armagnac hergestellte enthält einen Pflaumen-Geschmack, der in Tenarèze hergestellte enthält ein Violetten-Aroma und der in Haut Armagnac hergestellte benötigt eine längere Überalterungszeit und auch ein Schnaps mit einer niedrigeren Qualität.

Nach der Weinlese werden die Trauben gepresst und deren Saft gärt auf natürliche Weise ohne irgendwelche Zusatzstoffe, so dass es ermöglicht wird, dass der Wein bis zur Destillation sein spezielles Aroma bewahrt. Die ergebene Flüssigkeit dieses Prozesses ist ein saurer Wein mit einem niedrigeren Alkoholgehalt (8% bis 10%).

Traditionell wird die Destillation zwischen der Saison der Weinlese und April des nächsten Jahres durchgeführt.

Die Herstellung des Armagnacs wird in einem Destillierkolben, der als „Armagnaçais“ bekannt ist, durchgeführt (sehen Sie unseres kontinuierliches Destilliersystem, der Destillierkolben Typ Armagnac 75210).

Zur Zeit kann der Armagnac nur durch eine Destillation oder Doppeldestillation hergestellt werden, aber die Tradition sagt uns, nur eine einzige Destillation durchzuführen, um ihm einen süsseren Geschmack zu vergeben, was ihn von dem Cognac unterscheidet.

Das Enddestillat ist farblos und hat ein alkoholisches Volumen zwischen 52% bis 72%.

Wenn der Armagnac einmal fertig ist, altert er in Eichenfässern, die von der dunklen Eiche der Gascogne hergestellt werden. Der Alterungsprozess verlängert sich für einige (zwischen 4 und 20) Jahre.