Eichenfässer und Derivate

EICHE

Zum Altern der Weine und Spirituosen kaufen wir nur die besten Eichenprodukte, was auch unsere Verpflichtung zur Qualität einer der beliebtesten Traditionen aus Portugal deutlich macht. 
Die französische Eiche erhalten wir aus der Allier Region und die weisse amerikanische Eiche aus den nachwachsenden Wäldern von Missouri. In...

EICHE

Zum Altern der Weine und Spirituosen kaufen wir nur die besten Eichenprodukte, was auch unsere Verpflichtung zur Qualität einer der beliebtesten Traditionen aus Portugal deutlich macht. 
Die französische Eiche erhalten wir aus der Allier Region und die weisse amerikanische Eiche aus den nachwachsenden Wäldern von Missouri. In Osteuropa bekommt man die Eiche aus Ungarn. Die Eiche wird sorgfältig ausgesucht, altert und trocknet vor der Herstellung des Fasses zwischen 24 und 36 Monaten an der Luft.   

Arten von Fässer

Unsere „Cooper” bemühen sich auf dem Stand der modernen Entwicklungen der Weinindustrie zu bleiben, um zu garantieren, dass alle Bedürfnisse des Marktes gedeckt werden. Basierend auf das Zusammenwirken zwischen Wein und der Eiche, werden drei Arten von Fässern hergestellt: Tradition, Innovation und Prestige. Diese Fasstypen unterscheiden sich nicht von ihrem Ursprung, aber in der Röstmethode. Die Kenner sind der Ansicht, dass der wichtigste Faktor für den gesamten Herstellungsprozess des Fasses, ausser der Auswahl des Holzes, es die Art und Weise ist, wie die „Cooper“ die Eiche behandeln.   Unsere „Cooper“ verwenden immer eine Spitzentechnologie für das Rösten der Fässer, um stärkere Geschmäcke und Aromen zu erhalten. Die Röstzeit und die Temperaturkurve, welche die stetige Erhöhung der Temperatur anzeigt, werden mit Hilfe von Infrarot-Sensoren, die strategisch neben dem Kohlenbecken oder Brandtopf angebracht werden,  genau von Computer kontrolliert,. Diese Methode erlaubt uns eine längere Röstung mit einer grösseren Wärmeeindringung ohne Blasen zu erhalten, durchzuführen,. Andere Faktoren, die die Arten unterscheiden, ist die Trocknungszeit der Eiche sowie die Art der Holzkörner.       

Das Profil Tradition ist das Hausstil. Die Fässer werden mit, nach der Trocknungszeit von mindestens 24 Monaten an der Luft, sorgfältig ausgesuchtem Eichenholz hergestellt.   Der Röstprozess wird kontrolliert und die Temperaturkurve benötigt für die Vollständigkeit etwa 35 Minuten, was zu einem Aroma mit einem charakteristischem Geschmack von Gerbstoffen (Tanninen) führt, welche dem Wein eine längere Note beim Probieren gibt. Es sind Vanille-Spuren erkennbar, genauso wie Schokolade- und Kokosnuss, aber mit weniger Intensität.  

Tradition ist für gut strukturierte Weine und längeres Altern empfehlenswert. Diese Linie besitzt auch exzellente Eigenschaften für das Altern von alkoholischen, destillierten Getränken.

Innovation: Dieses wird mit mit, nach der Trocknungszeit von mindestens 24 Monaten an der Luft, sorgfältig ausgesuchtem Eichenholz hergestellt. Der kontrollierte Röstung, mit einer Temperaturkurve von 45 Minuten, passt sich der Phase des Weines mit einem Profil „Neue Welt“ an. Die Gerbstoffe (Tanninen) sind hier weniger erkennbar, da diese runder und feiner sind. Ideal für kurze Alterungsprozesse von jungen und fruchtigen Weinen, besitzt dieses Fass Vanille-, Kaffee- und Gewürz- Spuren.

Diese Zusammenstellung beschleunigt die Leistung des Fasses, welches die Eigenschaften des Weins bezüglich der Früchte bewahrt und diesen so an Aroma und Geschmack bereichert. 

Prestige: Dieses Fass wurde über ein strengeres Auswahlverfahren hergestellt, für welches man Holz mit extra feinen Körnern verwendet sowie mit einer Trocknungszeit von mindestens 36 Monaten an der Luft. Dieses Fass eignet sich wegen der Qualität des Holzes und das folgliche perfekte Zusammenwirken zwischen Wein und Holz für längere Alterung von Weinen mit hohem Potential.  

Wegen seiner Röstung, die aufmerksam begleitet wird, und der verlängerten Zeitspanne von etwa 60 Minuten, sind die enthaltenen Gerbstoffe (Tannine) bei der Verkostung sehr ausgewogen und rund. Die Trockenfrüchte und Gewürze geben die erforderliche sanfte Struktur, um das Aroma und den fruchtigen Wein zu achten, was ihn feiner und ausgewogener macht.   

Andere Aspekte die man bei der Auswahl des Eichenfasses beachten sollte

Französische oder Amerikanische?

Die französische Eiche ist sanfter und weniger agressiv im Vergleich zur amerikanischen Eiche. Die Weine oder Schnäpse in amerikanischer Eiche, tendieren den Geschmack der Eiche schneller zu erhalten und brauchen deshalb weniger Zeit zum altern. Dafür benötigen die Weine aber mehr Zeit in Flaschen, um eine weiche Struktur zu erlangen. Die franzöische Eiche vermittelt einen sanften Duft und eignet sich für erlesene Weine und Spirituosen.

Welche Röstung?

Die Wahl des Herstellers oder Destillators welche Art von Röstung durchgeführt wird, ist abhängig von der Zweckerfüllung des Endproduktes.

Der Alterungsprozess von alkoholischen Getränken hat zum Ziel, maximale geröstete Aromen zu gewinnen, wie Vanille, Karamel, u.a., welche dem destillierten Schnaps eine höhere Intensität und eine bessere Qualität vergeben. Eine stärkere und intensivere Röstung für das Profil Tradition empfehlenswerter.   

Bezüglich der Weine, ist die Auswahl schwieriger. Ein stärkeres Eichenaroma ist nicht sehr angemessen, da das Aroma sanft sein muss. Andernfalls verändern sich die einzigartigen Eigenschaften des Weines. Im Allgemeinen ist eine leichte Röstung für Weissweine mit einem milden Charakter empfehlenswert, damit der Wein nicht von der Eiche gedämpft wird. Die Rotweine können, wegen der Intensität der eigenen Aromen und Geschmäcke, stärkere Aromen durch stärkere Röstungen vertragen. Die Eiche hinterlässt auch Gerbstoffe (Tanninen), welche eine Komplexität der Aromen garantieren. Die höheren Gerbstoffe (Tanninen) sind eine Eigenschaft der französischen Eiche. Es sind die Tanninen die für den Erhalt einer höheren Stabilität verantwortlich sind, sowie die Farbe der Rotweine festlegen. Die mittelstarke Röstung ist die häufigste Wahl für viele Arten von Rotweinen.

Vier Arten von Röstung verfügbar:

Leichte Röstung
Mittlere Röstung
Mittelstarke Röstung
Starke Röstung

Wiederhergestellte Fässer:

Der Wiederherstellungsprozess garantiert keine Rückstände im Fass. Die ursprüngliche Röstung wird komplett abgeschabt. Dieser Prozess wird computerüberwacht, um so einen strengen Qualitäts-Kontrollprozess zu garantieren. Die wiederhergestellten Fässer werden ebenfalls durch Wasserdruck kontrolliert, um zu garantieren, dass diese komplett Wasserdicht sind. Der Wiederherstellungsprozess zusammen mit einer Behandlung auf Schwefelbasis, hilft beim Schutz vor Mikroorganismen, Schimmel und Wachstum von Pilzen oder Erdschwamm.   

Alternative zur Eiche

Die Destillatoren oder Weinhersteller, die dem Wein oder Destillaten Charakter übergeben wollen, sich aber den Luxus, Eichenfässer  zu verwenden, nicht leisten können, können jetzt Eichenspäne benutzen, die die Geträke färben und aromatisieren. Dies wird den Schnaps sanfter machen.  Die Eichenspäne werden meistens in der Reifungsphase hinzugefügt, sie können aber auch in der Gärungs- oder Destillierphase verwendet werden.

Hinweise für die Pflege und Behandlung der Fässer erhalten Sie nach dem Kauf.

Mehr

Unterkategorien

  • Amerikanische Eiche

    Die amerikanische Eiche hat sich im Laufe der Jahre verbessert und das Vertrauen von vielen, bis dahin skeptischen Weinherstellern, gewonnen. Entwicklungen, wie die sachgemässe, zweijärige Trocknung an der Luft und der langsamen und tiefen Röstung, genauso wie die Verwendung von Eichenholz aus verschiedenen Wäldern, haben bei dem Wandel des Ansehens und der Benutzung, sowie dem Charakter dieses Fasses geholfen. Immer mehr Weinhersteller wählen diese Art von Fass, um Weine schneller herzustellen und ist auch das meist verwendete Fass bei der Whisky-Herstellung. Die Fässer aus amerikanischer Eiche neigen dazu den Weinen einen stärkeren Geschmack und süsseren Nachdruck zu vergeben.  

    Die amerikanische Eiche befreit auch die Eichenbetonung und vanillisiert schneller im Vergleich zu der französischen Eiche. Dies gibt den Weinen die „geröstete“ („getoastete“) Eigenschaft weiter, die typisch für die amerikanischen Eiche ist. 

    Die amerikanische Eiche ist eine der am häufigst verwendeten Werkzeuge geworden, um die besten Eigenschaften der Weine hervorzuheben und stellt sich zunehmend als eine Vorliebe für Hersteller fest, die es verstehen, wie und wann man es benutzen sollte.

    In dieser Kategorie haben wir auch Portwein-Saison-Fässer, Bottiche und Wannen.

    Bitte beachten Sie, dass wir für die Fässer keine Garantie geben. Fässer werden aus Holz hergestellt und da es ein natürliches Produkt ist, können wir nicht garantieren, dass diese Mängel- oder Fugenfrei sind. Falls ein Problem auftaucht, werden wir das Beste tun, um die Angelegenheit zu klären.

  • Ungarische Eiche

    Schnell hat sich dieses Holz zu einem echten Konkurrenten und Holzquelle für Fässer entwickelt, und so wird die ungarische Eiche jetzt ernst genommen und geniesst hohes Ansehen von Herstellern, welche die besten Ergebnisse ihres Weins erhalten wollen.  

    Die Struktur dieser Eiche ähnelt der Französischen, nur ist dieses Holz ist nicht so ausgeprägt, hat andere Qualitäten und enthält auch weniger Gerbstoffe (Tannine). Die Forschung zeigt, dass die Hemicellulose schneller und leichter beschädigt wird, was so ein Spektrum von verschiedenen geröstete Aromen bildet. Das Holz wird für etwa 18 Monate an der Luft getrocknet bevor man die Fässer herstellt, was zur Qualität des Holzes beisteuert.

    Die Vergleiche zwischen diesem Fass und französischer Eiche werden als Lob angesehen, da immer mehr Weinhersteller diese Art von Eiche verwenden, anstatt die französische Version und so die billigere Lösung wählen.

    Bitte beachten Sie, dass wir für die Fässer keine Garantie geben. Fässer werden aus Holz hergestellt und da es ein natürliches Produkt ist, können wir nicht garantieren, dass diese Mängel- oder Fugenfrei sind. Falls ein Problem auftaucht, werden wir das Beste tun, um die Angelegenheit zu klären.

  • Französische Eiche

    Es gibt viele Gründe, warum die grösseren Weinhersteller die französische Eiche verwenden. Sie ist die vielseitigste aller Eichen und ermöglicht den Herstellern eine grosse Vielfalt von Weinen in diesen Fässern zu altern. Sie gibt dem Wein einen moderaten und erlesenen Geschmack. Der Wein wird in Holzfässern gealtert um dessen Geschmack, Aroma und Komplexität hervorzuheben. Dies wird durch die Extraktion von den Substanzen, die sich im Holz befinden, gemacht und ermöglicht so den Kontakt der Luft mit dem Wein. Die französische Eiche befreit mehr  Gerbstoffe (Tanninen), phenolische Komponente und Feststoffe für den Wein. Diese Komponenten helfen dem Wein mehr Volumen und Säure zu erhalten.

    Im Gegensatz zu anderen Eichenarten, kann die französische Eiche für das Altern von von Weissweinen genauso wie von Rotweinen verwendet werden. Das verwendete Holz wird etwa 2 Jahre an der Luft getrocknet, bevor man die Fässer, welche auch für Portweine verwendet werden, herstellt. Dieses Holz ist das angesehenste, gesuchteste und meist benutzte in der Weinherstellung. Die grosse Nachfrage hat dieses Fass zum beliebtesten unter allen Fässern gemacht. Es ist bekannt wegen seinem feinen Geschmack und milden Aromen.

    An die feinsten uns erlesensten Geschmäcke gerichtet, ist dieses Fass ideal für den erfahrenen Weinhersteller, der genau weiss was er will.

    In der Auswahl unserer französischen Eichenfässer haben wir auch runde Fässer, Bottiche, Wannen sowie auch Portweinbehandelte Fässer, die diesen originellen Hauch von einzigartigem Geschmack, welcher der Weinhersteller sucht, hinzufügt.  

    Bitte beachten Sie, dass wir für die Fässer keine Garantie geben. Fässer werden aus Holz hergestellt und da es ein natürliches Produkt ist, können wir nicht garantieren, dass diese Mängel- oder Fugenfrei sind. Falls ein Problem auftaucht, werden wir das Beste tun, um die Angelegenheit zu klären.

  • Portugiesischer...

    Der portuguiesische Kastanienbaum, obwohl reich an Gerbstoffen (Tannine, das Nebenprodukt des Holzes, welches in angemessenen Mengen den Geschmack verbessert und die Alterung des Rotweines durch den Verzehr des Sauerstoffes, um den Wein nicht zu schädigen, erlaubt), ist er sehr porös und muss mit Paraffin bedeckt werden, um den direkten Kontakt mit dem Wein zu verhindern, so dass dieses Fass nicht für das Altern des Weins verwendet wird, sondern für die Herstellung und Aufbewahrung.  

    Alle unsere Fässer sind vollständig für die Weinaufbewahrung vorbereitet. Gelagerter Wein in Fässern aus portugiesischem Kastanienbaum neigt dazu einen sanfteren und süsseren Geschmack zu entwickeln. Während den ersten zwei Jahren wird diese Art von Holz dem Weisswein Farbe geben, welches ein leichtes Rosa ergibt. Das Holz dieser Fässer wird für etwa 8 Monate an der Luft getrocknet und neigt dazu, dem Wein eine starke Farbe zu vergeben, was die Lagerung oder für Leute, die Wein zu Hause herstellen möchten, empfehlenswert ist. 

    Diese Fässer sind ideal für Hersteller, die wissen, wie man diese Art von Fass verwenden kann, um einen weniger deutlichen Geschmack ohne irgendwelche Eichenspuren in Ihren Weinen zu finden.  

    Bitte beachten Sie, dass wir für die Fässer keine Garantie geben. Fässer werden aus Holz hergestellt und da es ein natürliches Produkt ist, können wir nicht garantieren, dass diese Mängel- oder Fugenfrei sind. Falls ein Problem auftaucht, werden wir das Beste tun, um die Angelegenheit zu klären.

  • Eiche Fässer und...