5 L „Marie-Bad“ (Wasserbadtechnik) Behälter

4901

Neu

74,58 €

- 5%

78,50 €


Schneller Überblick:

Es handelt sich hier um eine Alternative zum Kupfersieb, der wegen seinen Eigenschaften (Löcher) keine feinen, organischen Substanzen beinhalten kann.

Mehr Infos


Menge :

Zur Wunschliste hinzufügen

Früchte-Destillatoren wissen dass Substanzen, welche für die Destillation verwenden werden, wegen des hohen Zuckergehaltes nicht in direkten Kontakt mit grosser Hitze kommen dürfen. Wenn dies passiert, kann die Hitze den Zucker karamellisieren, so dass es dem Endprodukt einen bitteren, „verbrannten“ Geschmack gibt. Diese Unannehmlichkeit kann durch ein „Marie-Bad“ (Wasserbadtechnik) Behälter (von den Alchemisten wird es Balneum Mariae genannt) verhindert werden, indem der Topf in einen Behälter mit Wasser gestellt wird. Dieses Modell ist ideal für halb-flüssige Substanzen, Früchte oder auch feine, organische Substanzen, welches ermöglicht diese mit kochendem Wasser zu erwärmen, ohne dass sie in direkten Kontakt mit der Flamme (Wärmequelle) kommen.

Zusammen mit dem Behälter wird ein flexibles Messinggestell geliefert, um so zu verhindern, dass der Destillierkolben im Wasser treibt. Dieses Gestell besteht aus einem zentralen Rahmen, den man an dem Kragen des Destillierkolbens installiert sowie flexible Verlängerungen, die mit den Messing-Griffen des Gerätes verbunden sind, welche es im Wasser halten.

* Komplett aus Kupfer hergestellt
* Messing-Verschweissung um die Wasserundurchlässigkeit zu garantieren
* Griffe aus Messing
* Runder, gelöcherter, am Boden des Behälters geschweisster Teller, der den direkten Kontakt zwischen dem Destillierkolben und der Wärmequelle verhindert.

Schauen Sie sich die Erfahrungsberichte unserer Kunden über die „Marie-Bad – Technik“ (Wasserbadtechnik) an (nur auf Englisch verfügbar).

"Dear Sirs, I am writing to report that my first distillation, of a strawberry fermentation was a complete success. I used the Bain Marie technique (water bath) setting the copper vessel onto the rim of a 60L soup pot half full of water. So the contents of the copper vessel are basically steamed at 100°C. No burning and no need for straw, etc. No need to seal the water bath, It is a snug fit and no steam leaks out. But in case pressure builds up too much, it can relieve itself easily without exploding (the copper pot just lifts up). I never noticed this however, or any steam escaping. [Prior to this first distillation, I did distill a batch of plain water to be sure everything was cleaned out. This was a good idea I think because there was still a little residue and smell of the joint glue after the first cleaning with rye flour slurry, etc.] I distilled about 22L of strawberry mash with about 12% alcohol (achieved with the addition of about 2 kg sugar to the berries). The distillate was about 66% alcohol. From the "middles" I made 3L of 40% spirit, which is very delicious. Left over another 2L of good heads and mostly tails to redistill. I threw out the first 150ml of heads. Everything worked great. It took about 4 hours for the whole thing to heat up, but after that, less than 3 hours to distill the whole batch. The nice thing about the Bain Marie technique is that it self regulates the temperature. The flame is high, and water always boiling, but never overheats the copper vessel I will keep you informed of my next trial, probably pears. And then in November Grappa! For the grappa, I will probably try the traditional method with straw and water or the copper sieve tray. Best regards"
- R.A.H. - 2006-05-12

    Gewicht1.5 kg
    LackierungNein
    Height x Diameter170 mm x 300 mm
    Dicke1.1 mm
    MaterialKupfer